Blaues Kreuz



Emden – Krummhörn e.V. Ehrenamtliche Suchtkrankenarbeit


Wer ist gefährdet?

Gefährdet sind, die versuchen mit Alkohol ...

Ø ... ihre Stimmung zu heben,

Ø ... ihre Hemmungen zu überwinden,

Ø ... ihre Aufgaben zu bewältigen,

Ø ... ihre Schmerzen zu ertragen,



Wer ist abhängig?

Abhängig oder alkoholkrank ist...

Ø ... wer nicht imstande ist, zu jeder Zeit und unter allen Umständen auf Alkohol zu verzichten.

Ø ... wer weiter trinkt, obwohl er weiß, dass er sich und andere dadurch schädigt.

Ø ... wer die Kontrolle über sein Trinken verliert, nachdem er nur wenig Alkohol getrunken hat.

Ø ... wer täglich trinken muss, weil sonst nach Absetzen des Alkohols Entzugserscheinungen auftreten. (Erregungszustände, Zittern, Schweißausbrüche, Schlafstörungen)





Angebot zur Hilfe!

Das Blaue Kreuz -ehrenamtliche Suchtkrankenarbeit- Emden/ Krummhörn.

Ø ... bietet besonders Suchtgefährdeten / Angehörigen Rat und Hilfe.

Ø ... arbeitet überkonfessionell und ausschließlich ehrenamtlich.

Ø ... ist eine Gemeinschaft, deren Mitglieder sich zu Jesus Christus als ihren Herrn und Befreier bekennen.

Ø ... bietet einen alkoholfreien Lebensraum als Bewahrung und Hilfe.



Begegnungsgruppe:

Ø ... Gruppen -und Einzelgespräche

Ø ... Informationen über Suchtmittel

Ø ... Menschen kennen lernen, die die gleichen Probleme mit Suchtmittel haben, und die Befreiung aus der Sucht erfahren haben

Ø ... Menschen finden, die bereit sind, zuzuhören und zu helfen

Ø ... Hilfe und Kraft zur Lebensbewältigung erfahren

Ø ... neue Lebensziele finden



Einladung zum Gespräch:

jeden Donnerstag, um 19.30 Uhr

in Emden, Gemeindezentrum Rote Mühle

Kontakte: Irmtraud Baumann, Tel. 04921/ 937870

Alfred Kamping: Tel. 04923/ 7623